Liebe Kundschaft

jetzt ist auch die Operation durch meine Nase in den Kopf sehr gut überstanden,
es sollte noch heilen und nach der schon länger geplanten Kur im Februar
werde ich ab Mitte März wieder weiter machen können.
In der Zurückgezogenheit meines vergangenen Krankenhausjahres
fand ich auch wieder Boden unter den Füßen, auf dem ich mich wohl fühle und wachsen kann.

So gibt es in der Landwirtschaft/Gartenbau viele Kräuter und Blümle die sehr karge Böden bevorzugen
und Düngemittel überhaupt gar nicht vertragen und dabei verschwinden.
Die Eigenart solcher Kräuter ist es aber wertvolle Mineralien aus der Luft oder vom Himmel im Boden anzureichern und diesen somit für größeres vorzubereiten.
Auf dem Burladinger Nähberg (Naturschutzgebiet) könnten wir das bestimmt im Laufe der Jahre messen.
Wie arm unsere Böden an Mineralstoffen geworden sind, habe ich an unserem Schlachtvieh über die Jahre  beobachten können.
Ganz krass meistens nach Flur-Neuordnungen.
Kaum ein Bauer, der nicht Mineralstoffe extra seinen Tieren anbieten muss (auch bei Bio)

Ich bin sehr froh, dass ich so klein wie nur möglich weitermachen kann.
So kann ich besser meinen Neigungen im Betrieb nachgehen und verbessern.
Es wird sich zeigen.
Das Ladengeschäft werde ich vorerst weiterhin nur Freitag und Samstags öffnen können.
Die restlichen Tage der Woche dienen der Vorbereitung dafür und für private Lohnschlachtungen.
Vorbestellte ware und besondere Wünsche können die ganze Woche über möglich sein.
Und ein bisschen mehr Pausenzeiten als in den vergangenen Jahren sollte ich schon einplanen,
wenn nicht gleich die ganz große Pause kommen soll, für die ich nun schon einmal vorgefragt habe...

bis bald
vielen, vielen Dank für Ihre Geduld und Ausdauer,
und alle Unterstützung, die ich auf verschiedensten Wegen von Ihnen erhalten habe.
Ihr
Alexander Bastian

P.S.:
In Der Weihnachtswoche schlachtete ich noch ein Rind.
Davon habe ich noch eine Hälfte hängen.
Das hintere Viertel wird es für gut abgehangene Steaks, Schnitzel und Rouladen auf März geben,
das vordere Viertel werde ich auf 28.1. zerlegen
Dabei gebe es  Knochen, Beinscheiben, Suppenfleisch, Hackfleisch, Gulasch, Schaschlik-Fleisch,
Hochrippe und Braten(Bugplatte, Schmorbraten).
Das Hackfleisch , mit dem inzwischen neutralen pH-Wert, eignet sich dann besonders für Hackbraten, die gut zusammenhalten sollten.
Außerdem bestelle ich nochmals Bio/Demeter Handelsware. Wer hier noch bestimmte Wünsche hätte, darf sich sehr gerne an mich vorab wenden.


(c) 2011 - 2017 Metzgerei Bastian - Alle Rechte vorbehalten
Angebote   Kontakt   Impressum   Login